5 Missverständnisse über die Sinnfindung in deinem Leben

20 Jun ‘23
3 min
Sinngebung
Lisanne van Marrewijk
Gecontroleerd door Psychologe /-in Lili Thoelen
illustratie van meisje die richting vindt in haar leven

Viele Menschen suchen nach einem Sinn im Leben. Das, was in dir ein Feuer entfacht, wofür du aufstehst und was dich glücklich macht. Logisch, denn zu wissen, was deine Werte sind, gibt deinem Leben eine Richtung und damit ein Gefühl von Ziel, Sinn und Erfüllung.

 

Diese Missverständnisse halten uns – unnötigerweise – davon ab, unsere Werte zu verfolgen und mehr Orientierung zu finden (und wir helfen gerne, sie zu beseitigen).

 

1. Sobald du weißt, was du willst, kannst du aufhören zu erforschen, was dir wichtig ist

 

Zu wissen, was dir wichtig ist und was deine Werte sind, lässt sich nicht in einem Gespräch Psycholog*innen oder an einem Vormittag gründlichen Nachdenkens klären. “Es ist eine echte Lebensuntersuchung”, bestätigt die Psychologin Jasmijn Eerenberg.

 

So etwas braucht Zeit, um zu landen und Gestalt anzunehmen. Außerdem kann sich dein Kurs im Laufe deines Lebens ändern. Wo du vor fünf Jahren noch darauf branntest, ein Leben im Ausland aufzubauen, denkst du jetzt vielleicht ganz anders. Oder als du jünger warst, war dir deine Karriere wichtig, aber jetzt merkst du, dass du mehr Wert darauf legst, Zeit mit deiner Familie zu verbringen. 

 

Durch die Erfahrungen, die du machst, und die Menschen, die du im Laufe der Zeit kennenlernst, ändert sich dein Blick auf die Zukunft und damit auch deine Werte. Die Tatsache, dass du jetzt tust, was du willst, bedeutet also nicht, dass dies auch in fünf Jahren noch die Richtung ist, in die du gehen willst. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig innezuhalten und zu überlegen, ob du immer noch den Weg gehst, den du gehen willst.

 

2. Wenn du nach deinen Werten lebst, wirst du immer motiviert sein

 

In unserem Kopf machen wir Situationen, Erinnerungen und Erwartungen größer und intensiver, als sie wirklich sind. Man denkt zum Beispiel oft, dass man, wenn man weiß, was einen antreibt, immer motiviert ist und mit einem Lächeln zur Arbeit geht. Wir überschätzen ihre Wirkung.

 

Nach deinen Werten zu leben, gibt dir ein Gefühl der Zufriedenheit und Nützlichkeit, aber es wird immer Tage geben, an denen du einfach keine Lust oder Kraft dafür hast. Dass deine Motivation ganz unten ist und du dir einen kräftigen Tritt in den Hintern geben musst, um etwas zu tun.

 

Deine Motivation wird von mehr Dingen bestimmt als nur von den Werten, die du anstrebst. Einige Faktoren sind persönlich (wie dein Selbstvertrauen und deine Fähigkeiten), andere Faktoren sind umweltbedingt (denk an die Menschen um dich herum oder eine überfüllte To-Do-Liste) und manchmal bist du einfach nur müde.

 

Ein Wert gibt deinem Leben eine Richtung. Ein Leben, das manchmal herausfordernd sein kann. Selbst wenn du also deine Werte verfolgst, kannst du unmotiviert sein. Was du dann tun kannst? Sieh dich selbst mit Mitgefühl an und sei geduldig. Motivation ist fließend, sie wird zurückkommen.

 

3. Deine Werte zu finden, erfordert viel Zeit und Mühe

 

Herauszufinden, was dir wichtig ist und dafür einzustehen, klingt nach etwas, in das du viel Zeit investieren musst. Schließlich geht es um die Richtung deines Lebens, da muss man sich doch anstrengen, oder?

 

Das ist nicht unbedingt wahr. Du kannst die Erforschung deiner Werte so klein oder groß machen, wie du willst. Es ist nicht zwangsläufig so, dass es immer viel Zeit in Anspruch nehmen muss. Richtig ist, dass es ein Prozess ist, etwas, dessen du dir regelmäßig bewusst sein solltest (siehe Missverständnis 1)

 

Manche konsultieren ihre Werte in großen Momenten, z. B. bei Entscheidungen oder Veränderungen. Deine Werte geben dir dann die Richtung vor. Andere überprüfen gerne regelmäßig, ob ihr Leben mit ihren Werten im Einklang steht. Wichtig ist, dass du dich von Zeit zu Zeit fragst, was dir wichtig ist, und zwar so oft, wie es dir hilft, deinen Kurs zu halten.

 

💡 Deinem Leben eine Richtung geben? Nutze die Tipps in diesem Artikel: Ein Psychologe erklärt: Wie findest du (mehr) Sinn?

 

4. Du musst dein Leben umkrempeln, wenn du weißt, was du willst

 

Deinem Leben eine neue Richtung zu geben, bedeutet nicht, alles radikal anders zu machen. Vielleicht lebst du unbewusst schon mehr nach deinen Werten, als du denkst. Außerdem hilft es, wenn du mit kleinen Schritten beginnst, die dich in Richtung deiner Werte bringen. Es sind genau diese kleinen Schritte, die letztendlich eine große Veränderung bewirken.

 

Es muss auch nicht heißen, dass du den Job wechseln musst, wenn du merkst, dass dein Wert “Abenteuer” nicht zu deinem Bürojob passt. Du kannst deinen Wert auch außerhalb der Arbeit zum Ausdruck bringen, indem du am Wochenende oder am Abend nach der Arbeit Abenteuer erlebst.

 

Oder nimm an, du legst Wert auf deine Gesundheit, aber es passiert etwas, das es dir schwer macht, Sport zu treiben und dich gesund zu ernähren. Nur weil du deinem Wert nicht mehr so viel nachgehen kannst, heißt das nicht, dass du dann alles aufgeben solltest. Mach wieder kleine Schritte, damit du auf einen Lebensstil hinarbeiten kannst, der zu deinen Werten passt.

 

Übrigens können sich deine Werte auch je nach Lebensbereich unterscheiden. Vielleicht sind dir bei der Arbeit ganz andere Werte wichtig (innovativ, kreativ und Qualität) als zu Hause (Stabilität, Familie und Wärme). 

 

5. Du musst wissen, was du willst

 

Zu wissen, in welche Richtung du in deinem Leben gehen willst, hilft dir, Entscheidungen zu treffen und – da ist es wieder – das ist befriedigend. Sehr schön, aber das bedeutet nicht, dass du wissen musst, was du willst. Es ist völlig in Ordnung, wenn du keine Ahnung oder kein Bedürfnis nach dieser Richtung hast. 

 

Jeder Mensch ist anders und du auch. Was für jemand anderen funktioniert, muss für dich nicht funktionieren. Vielleicht entsteht zu einem späteren Zeitpunkt das Bedürfnis, mehr nach dem zu leben, was du für wichtig hältst. Dann weißt du zumindest, wo du anfangen kannst.

💡 Auch interessant: Wie bringst du deine persönlichen Werte mit den Erwartungen anderer in Einklang?

OpenUp - wie es für dich am besten ist

Spaces

Interaktive Gruppeneinheiten und Masterclasses, um Erfahrungen zu teilen und Tipps für die Praxis zu erhalten.

Space buchen
1:1 Sitzungen

Einfacher Zugang zu Online-Sitzungen & Chats mit zertifizierten Psycholog*innen, wann immer du willst.

Gespräch buchen
Individuell durchführbare Angebote

Online-Kurse & Self-Care-Inhalte, um dein mentales Wohlbefinden in deinem eigenen Tempo zu verbessern.

Mehr erfahren